Die ProCredit Holding und ihre Rolle

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA ist die Muttergesellschaft der Gruppe und hält die Mehrheit der Anteile an allen ProCredit-Institutionen weltweit. Die Hauptfunktionen der ProCredit Holding gegenüber ihren Tochterunternehmen sind die Bereitstellung von Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung, strategischer Beratung und Aufsicht. Sie legt die allgemeinen strategischen Richtlinien und Standards für alle Schlüsselbereiche des Bankgeschäfts fest. Die ProCredit Holding trägt die Verantwortung dafür sicherzustellen, dass alle ProCredit-Institutionen über geeignete Organisationsstrukturen und Verfahren verfügen, die diesen Richtlinien entsprechen, und dass sie angemessene Standards für das Risikomanagement und die Verhinderung von Geldwäsche, Betrug und Terrorismusfinanzierung anwenden. Darüber hinaus nahm die ProCredit Holding, mit Unterstützung des Beratungsunternehmens Internationale Project Consult GmbH (IPC), bei der Einführung eines umfassenden Umweltmanagementsystems für alle Banken der Gruppe eine federführende Rolle ein. Dies schließt interne Fortbildungsmaßnahmen mit ein, bei denen Management und Mitarbeiter zum Thema Umweltstandards geschult werden.

Die ProCredit Holding ist in Fragen der Personalführung sowie der Aus- und Weiterbildung eng eingebunden. Sie übernimmt die Führungsrolle bei der Entwicklung und Umsetzung der Lehrpläne im hauseigenen Fortbildungszentrum ProCredit Academy in Fürth und legt die Ausbildungsinhalte des ProCredit Onboarding Prozesses fest, welches in regionalen Schulungszentren der Gruppe durchgeführt wird. Durch regelmäßige Seminare und Workshops für Führungskräfte aller ProCredit-Institutionen sorgt die ProCredit Holding außerdem dafür, dass Erkenntnisse aus Best-Practice-Ansätzen schnell und effektiv verbreitet werden.