Vergütung

Unser Vergütungssystem baut nicht auf Anreize, um kurzfristig Vorteile zu erzielen. Beispielsweise zahlen wir keine Boni; unsere Mitarbeiter*innen erhalten stattdessen ein Festgehalt. Wir vertrauen auf klare Stellenbeschreibungen und regelmäßiges Feedback durch die Vorgesetzten, um die Leistungen unserer Mitarbeiter*innen zu steuern. Die Gehaltsstruktur wird allen Mitarbeiter*innen offen dargelegt und eingehend erläutert. Diese Transparenz und die Möglichkeit einer langfristig angelegten Karriere innerhalb der Institution wissen sie sehr zu schätzen. Natürlich erwarten sie ein angemessenes Gehalt, aber sie schätzen es auch in einer Umgebung zu arbeiten, in der sie das Gefühl haben, wirklich etwas bewirken zu können, in der man ihnen mit Respekt begegnet und sie sich sowohl persönlich als auch professionell weiterentwickeln können. Eine Führungskraft, die in erster Linie daran interessiert ist, wieviel sie „auf dem freien Markt“ verdienen könnte, würde nicht zum Geist des Hauses passen. Der Unterschied zwischen den niedrigsten und den höchsten Einkommensstufen ist bei uns geringer als üblich. Die Bezüge sind – neben anderen Faktoren – auch vom erfolgreichen Bestehen bestimmter Weiterbildungsmaßnahmen abhängig. Leitende Mitarbeiter*innen haben auch die Gelegenheit, über die ProCredit Staff Invest Miteigentümer*innen der ProCredit Holding zu werden.

Einzelheiten zu den Gesamtbezügen des Managements der ProCredit General Partner AG als Vertreterin der ProCredit Holding in 2021 sind in unserem Vergütungsbericht ausgewiesen.