Umweltstandards

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsstrategie ist, unseren negativen Einfluss auf die Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren und nachhaltige Geschäftsprozesse proaktiv zu fördern – nicht nur mit Bezug auf die Kreditvergabe bzw. die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen selbst, sondern auch mit Hinblick auf unsere eigenen, tagtäglichen Betriebsabläufe.

Dabei richten wir uns nach den folgenden Grundprinzipien mit dem Ziel, unsere Umweltbilanz kontinuierlich zu verbessern:

  • Identifizieren von Umwelt-Aspekten und Auswirkungen unserer Geschäftsprozesse auf die Umwelt
  • Erarbeiten und Umsetzen von Maßnahmen zum Mildern negativer Auswirkungen auf die Umwelt
  • Effiziente Ressourcennutzung
  • Einhalten der entsprechenden Gesetzgebung und der internationalen Standards
  • Schärfen des Umweltbewusstseins innerhalb der Belegschaft
  • Reduzieren umweltbelastender und sozial abträglicher Auswirkungen bei unserer Kreditvergabe
  • Kunden dazu ermuntern, ihre Investitionen mit Rücksicht auf Umweltaspekte vorzunehmen.

Unsere Auffassung von Entwicklung schließt soziales und umweltbewusstes Management mit ein sowie die Verbreitung von Technologien, von Wissen und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Deshalb unterstützen wir Unternehmen, die wie wir erkannt haben, dass wirtschaftliches Wachstum nicht auf Kosten der Umwelt gehen sollte.

Um dies zu erreichen, haben wir ein weitreichendes Umweltmanagementsystem (UMS) entwickelt und umgesetzt, das auf drei Säulen beruht. Es zielt nicht nur darauf ab, die internen und externen Umweltauswirkungen der ProCredit Gruppe zu verringern, sondern fördert auch solche Kredite und Investitionen, die sich positiv auf die Umwelt auswirken.

 

Das Umweltmanagement der ProCredit Gruppe

Säule I

Internes Umweltmanagementsystem

Das interne Umweltmanagementsystem (UMS) bezieht sich auf alle inhäusigen Maßnahmen, die zur Reduzierung der Umweltbelastung durch die Gruppe ergriffen wurden. Im Jahr 2015 konnte die ProCredit Gruppe ihren THG-Ausstoß gegenüber 2014 um 10% verringern.

Säule II

Management von Umwelt- und Sozialrisiken bei der Kreditvergabe

Unser Anliegen ist, umwelt- und sozialverträgliche Projekte zu finanzieren, und so arbeiten  wir nur mit solchen Unternehmen zusammen, die die Umwelt, die Gesundheit und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter nicht gefährden. Wir bewerten das ökologische und soziale Risiko, das mit jedem geschäftlichen Kreditantrag verbunden ist.

Säule III

Green Finance

Wir haben sogenannte Green Loans entwickelt und bieten diese aktiv an, um Investitionen in Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Umweltschutz zu befördern.

 

Weitere Informationen über unser UMS und die bisher erreichten Ziele finden Sie hier.

Der Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung unseres UMS ist seine feste Verankerung innerhalb unserer Institutionen

Wie die folgenden Grafiken zeigen, werden strategische Entscheidungen bezüglich des UMS auf Gruppenebene durch das Group Environmental Steering Committee getroffen und vom gruppenweit agierenden Umweltmanagementteam umgesetzt. Durch dieses Verfahren wird die Einführung und der Ausbau des UMS in allen unseren Banken vereinfacht. Auf Bankebene sind die einzelnen Environmental Committees für alle strategischen Entscheidungen verantwortlich. Für jede der drei Säulen setzen die einzelnen Banken entsprechende Koordinatoren ein, um so für die vollständige institutionelle Verankerung des UMS zu sorgen.

Umwelt-Management-System auf Konzernebene

Umwelt-Management-System auf Bankenebene

Die Stärkung und Weiterentwicklung unseres UMS könnte ohne die starke Beteiligung und Einbeziehung der gesamten Belegschaft auf allen Ebenen der ProCredit Gruppe nicht voran getrieben werden. Fortlaufende betriebseigene Schulungen, die Weiterentwicklung des Umweltbewusstseins sowie die Expertise unserer Mitarbeiter sind daher zentrale Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie im Allgemeinen und unseres Umweltmanagements im Besonderen.

Im Rahmen unserer Bemühungen, unser Umweltmanagement kontinuierlich zu optimieren, sind die ProCredit-Banken nach dem internationalen Standard ISO 14 001 zertifiziert. Darüber hinaus sind die vier in Deutschland ansässigen ProCredit-Institute, d.h. die ProCredit Holding AG & Co. KGaA, die ProCredit Bank AG, die ProCredit Academy GmbH und die Quipu GmbH, mit dem Eco-Management and Audit Scheme (EMAS)-Prüfsiegel ausgezeichnet worden.