Aufsichtsrechtliche Überwachung und Corporate Governance der Gruppe

Die ProCredit Holding ist die Konzernmutter und auch aus regulatorischer Sicht das übergeordnete Unternehmen der Gruppe. Auf konsolidierter Ebene wird die ProCredit Gruppe von der deutschen Finanzaufsicht (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und Deutsche Bundesbank) überwacht. Die ProCredit Gruppe arbeitet in Einklang mit den deutschen und europäischen aufsichtsrechtlichen Anforderungen und befolgt international bewährte Praktiken im Bankensektor.

Zu den Verantwortlichkeiten der ProCredit Holding gehört neben der strategischen Steuerung der Gruppe und der Sicherstellung einer angemessenen Kapitalausstattung der Gruppe auch die gruppenweite Umsetzung der deutschen und europäischen aufsichtsrechtlichen Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Meldewesen, Risikomanagement, Geldwäscheprävention und Compliance gemäß § 25a KWG. Konzernweit sind Risikomanagement-, Controlling-, und Compliance-Systeme in Übereinstimmung mit den von der BaFin veröffentlichten „Mindestanforderungen an das Risikomanagement“ (MaRisk) implementiert.

 

Management und aufsichtsrechtliche Überwachung der ProCredit-Institutionen

Zentral für eine effektive Führung der ProCredit Gruppe ist die Zusammenarbeit zwischen der ProCredit Holding und ihren Tochtergesellschaften. Eine Stärke der ProCredit Gruppe ist ihre Fähigkeit, ihre Geschäfts- und Risikostrategie mit einem sehr hohen Grad an Effizienz und Einheitlichkeit in den Ländern der Geschäftstätigkeit umzusetzen. Alle ProCredit Banken sind eigenständige, lizenzierte und regulierte Banken. Die ProCredit Holding hält Mehrheitsbeteiligungen (typischerweise 100%) an ihren Tochtergesellschaften und ist in der Lage, die Mehrheit der Aufsichtsratsmitglieder ihrer Tochtergesellschaften zu bestellen.

Der Vorstand jeder ProCredit Bank trägt die Verantwortung für die Tätigkeit des jeweiligen Instituts. Jeder Vorstand arbeitet im Rahmen der von der ProCredit Holding festgelegten Bestimmungen zur Geschäftsstrategie und zum Risikomanagement. Die Führungskräfte kommen in der Regel aus der jeweiligen Region, in der sie arbeiten, und haben die ProCredit Management Academy abgeschlossen; im Durchschnitt sind sie mehr als 12 Jahre bei ProCredit tätig.